Menschenhund

Menschenhund
 

Wuff, Tääräää und Achtung, liebe Hundefreunde ! 

Die Bewertungsphase des HOFA-Song-Contest ist vorbei und wir dürfen mit grossem Stolz und einem Riesentamtam verkünden - dass wir überhaupt nichts gewonnen haben...:-)
 
An Euch lags jedenfalls nicht, Ihr habt uns ja verblüffenderweise sehr viel höher geschossen, als wir je für möglich gehalten hätten...
 
Zwar sind wir mit 271 Stimmen  auf VOTE-Platz 1 (von 20) im Subgenre INDIE, auf VOTE-Platz 6 (von 227) in ROCK UND HEAVY und auf VOTE-Platz 13 (von 809, mittlerweile 795, da schon Songs gelöscht wurden) in ALLEN KATEGORIEN - aber das nützt uns nichts. 
 
Da viele nach den genauen Reglements gefragt haben, erklären wir das hier mal in Ruhe, denn wir haben das System im Vorfeld auch nicht ganz verstanden:
 
Unser sechster Platz  im Bereich ROCK UND HEAVY nützt uns nichts, weil jeweils DIE ERSTEN FÜNF in den sechs Hauptkategorien  einen Voting-Preis bekommen, wenn sie nicht einen Sonderpreis bekommen haben - und somit haben wir diese Sorte Preis um einen Platz verfehlt.
 
Einige von Euch haben ja verwundert darauf hingewiesen, dass Künstler, die weniger Votes als wir kassiert haben, trotzdem Voting-Preise erhalten: So hätten  z.B. Bands mit 148 Votes Votingpreise bekommen, wir mit 271 aber Keinen.
 Das stimmt auch so, es hat aber trotzdem seine Richtigkeit, da diese Bands in anderen Überkategorien (z.B. ELEKTRONISCHE MUSIK) angetreten sind, wo sich weniger Musiker tummeln als in ROCK UND HEAVY. Somit brauchten sie einfach deutlich weniger Stimmen (im Extremfall 123 weniger als wir) um in die VOTING-TOP-FIVE ihrer Überkategorie zu kommen.
 
Darum bleibt unser Nummer-1-Platz im Sektor INDIE auch ergebnislos, denn das ist eine sog. Unterkategorie, die nicht gewertet wird. Ebenfalls nützt es uns nichts, auf Platz 13 ALLER SONGS zu sein, weil die Top Twenty bei diesem Contest keine Bedeutung in Bezug auf die Preisvergabe haben.
 
Davon abgesehen hat der Jury aber unser Song "REDEN IST QUECKSILBER" auch einfach nicht besonders gefallen, sonst hätte es ja einen Sonderpreis gegeben.
 
Was uns von diesem Contest bleibt, ist der Spass dabei, der Austausch mit den anderen Teilnehmern und die Möglichkeit, Musiker kennenzulernen, die einem sonst nicht begegnen würden - vor allem aber die Erfahrung Eures grossen und freundlichen Supports und die verwunderte Freude darüber, als räudiges Rudel struppiger Aussenseiter so hoch geschossen worden zu sein.
 
DAFÜR DANKEN WIR EUCH ALLEN DA DRAUSSEN NOCHMALS SEHR HERZLICH UND KLÄFFEN NOCHMAL GANZ BESONDERS ENTHUSIASMIERT:
 
Wuff!
 
...und nochmal. WUFF!
 
...und nochmal WUFF!!!
 
gez.
 
Harald
für
MENSCHENHUND